Jahreshauptprobe

Eine gelungene Jahreshauptprobe stellte die Feuerwehrabteilung Welschingen am Samstag, den 17.10.2015 vor. Welschingen ist die zweitgrößte der acht Abteilungen in der Feuerwehr Engen. Sie ist vorbildlich mit Fahrzeugen ausgestattet, technisch und ausbildungsmäßig auf einem hohen Stand und geht der Kernwehr bei fast jedem Einsatz zur Hand.

Erst vor vier Woche hatte sie einen großen Einsatz bei einem Unfall auf der Verbindungsstraße von Welschingen nach Binningen. Dort mussten zwei brennende Fahrzeuge gelöscht und verletzte Personen versorgt werden. Kommandant Markus Ziegler blickte kurz darauf zurück: „Da bekommst du die Meldung, dass ein Motorrad brennt. Als wir uns der Stelle nähern, stellst du fest, da brennt ja auch noch ein Auto. Und dann, als du dir einen Überblick über das Ausmaß machst, der Schock: Da liegen ja noch Personen auf der Straße.“ Vorbildlich sei die Berichterstattung und großartig das Lob in der Presse gewesen, sagt der Kommandant: „Und gefreut haben wir uns auch über das Dankeschön der verletzten Personen des Motorrades, die sich auch bei dem betroffen Fahrzeuglenker entschuldigt haben. Eine nachahmenswerte Geste.“

Und für Einsatzleiter Martin Truckenbrod ist die Übung „so verlaufen, wie ich es mir vorgestellt habe. Die größte Herausforderung war die Größe des Gebäudes sowie die Halle der Werkstatt des Autohauses Honold. Alles ist sehr weitläufig und verwinkelt und es gab einiges Gefahrengut.“