Gebäudebrand Anselfingen

Datum: 18.11.2016
Ort: Anselfingen
Uhrzeit: 12:15 Uhr bis 16:30  Uhr
Fahrzeuge: LF 10/6, TSF, MTW, KdoW, LF16/12TLF16/25, GW-L2, ELW1MLF, TSF-W, Florian Singen 1/33 – DLK 23/12
Personal: Abt. Welschingen: 24 Mann im Einsatz, Abt. Stadt: 32 Mann im Einsatz, Abt. Anselfingen: 12 Mann im Einsatz, Abt. Stetten/Zimmerholz: 6 Mann im Einsatz, FF Singen: 3 Mann im Einsatz


Am  18.11.2016 um 12:15 Uhr alarmierte die Rettungleitstelle Konstanz die Freiwillige Feuerwehr Engen Abteilung Welschingen zur Unterstützung der Abteilungen Anselfingen und Stadt zu einem Gebäudebrand im Ortsteil Anselfingen. Dort stand in einem Wohngebäude das 1. OG sowie der Dachstuhl in Vollbrand. In der Folge wurde die Abteilung Stetten/Zimmerholz ebenfalls nachalarmiert. Da die Drehleiter der Abt. Stadt zur Zeit beim Hersteller zur Wartung ist wurde automatisch die Feuerwehr Singen mit der Drehleiter alarmiert. Die Bewohner hatten beim Eintreffen der Feuerwehr bereits das Gebäude verlassen. Ein Innenangriff unter Atemschutz musste wegen einstürzender Decken abgebrochen werden. Danach wurde das Feuer mit 4 C-Rohren und dem Wenderohr der Drehleiter bekämpft. Die Bewohner wurden vom DRK in Engen versorgt und mit dem Nötigsten augestattet. Insgesamt Waren die Feuerwehren aus Engen mit Abteilungen und Singen mit 13 Fahrzeugen und 75 Mann im Einsatz. Ebenfalls waren der DRK Rettungsdienst, der DRK Ortsverein, der Stellv. Kreisbrandmeister Andreas Egger, die Polizei, die Notfallseelsorge und das THW vor Ort. Für die Abteilung Welschingen war der Einsatz kurz nach 16 Uhr beednet. Nach gut 8,5 Stunden war der Einsatz für die Abt. Stadt beendet die Abt. Anselfingen hat in der Nacht noch eine Brandwache gestellt.

Bericht des Südkurier: Grossbrand in Anselfingen

Advertisements