CO-Austritt

Datum: 06.12.2020
Ort: Dorfstrasse
Uhrzeit: 08:04 Uhr bis 09:30 Uhr
Fahrzeuge: LF 10/6, KdoW, LF20
Personal (Einsatz/Bereitstellung): Abt. Welschingen: 9/20, Abt. Engen 7/?


Am Sonntagmorgen wurde die Feuerwehr Engen Abteilung Welschingen und die Abteilung Stadt durch den Rettungsdienst angefordert. Das durch den Rettungsdienst standardmäßig mitgeführte CO-Warngerät hat beim Betreten des Gebäudes ausgelöst.
.
Eine erhöhte Konzentration von Kohlenstoffmonoxid, kurz Kohlenmonoxid (CO) entsteht bei der unvollständigen Verbrennung kohlenstoffhaltiger Kraft- und Brennstoffe. In geschlossenen Räumen kann schnell eine lebensbedrohliche Konzentration erreicht werden. Ursachen können u.a. technische Defekte an der Verbrennungseinrichtung, wie z.B. Gasthermen, Ölheizungen oder Kaminöfen sein.
.
Alle Räumlichkeiten wurden durch einen Trupp unter Atemschutz mit einem Mehrgaswarngerät kontrolliert und mittels Überdruckbelüfter belüftet. Ein
Schornsteinfeger kontrollierte den Schornstein und die betroffene Feuerstelle.
.
Informationen zu Gefahren und Schutzmassnahmen im Zusammenhang mit #Kohlenstoffmonoxid gibts auf www.co-macht-ko.de.